Author Archive

Neues Hörbuch „Hürens! – Kölsche Geschichten“

Von foxius.de am Mittwoch, 12. Oktober 2011

Gestern präsentierte Armin Foxius sein neues Hörbuch „Hürens! – Kölsche Geschichten“ der Presse. Auf der CD beweist er wieder einmal sein feines Gespür für die Geschichten der Menschen in unserer Heimatstadt Köln. Ausgehend von seiner Straße und seinem „Veedel“ – rund um den Rudolfplatz — erlebt der Hörer zahlreiche Facetten des Kölner Alltags. Die Bandbreite reicht dabei vom kulinarischen Verzällchen „Der Suurbrode“, bei dem einem das Wasser im Munde zusammen läuft, über die anrührende Episode „Käsper stirv zweimol“ bis hin zum erheiternden
Kabinettstückchen „Ich ben sibbe un heiße Kevin“. Alle zehn vom Autor gesprochenen Geschichten auf dieser CD sind authentisch und kölsch. Vieles ist selbst erlebt oder gehört (daher der Titel „Hürens!“) und mit einem Schuss Phantasie gewürzt. Oft findet man sich selbst in den Geschichten wieder oder glaubt Parallelen zu entdecken.

Die CD erscheint in der Hörbuch-Reihe „Kölsch aus erster Hand”, die Dabbelju gemeinsam mit der Akademie för uns kölsche Sproch/SK Stiftung Kultur herausgibt.

Kölnische Rundschau; Mittwoch, 12. Oktober 2011

Von foxius.de am Mittwoch, 12. Oktober 2011

Heinz Küpper-Abend
Wenig „Zaungäste“

Von Johannes Mager, 12.10.11, 07:01h
„Es ist eine Schande, dass in seiner Heimatstadt Euskirchen nicht die Hütte brennt“, zeigte sich der Autor Armin Foxius enttäuscht. Nur wenige Besucher waren zum „Heinz Küpper“-Abend ins Alte Casino gekommen.

EUSKIRCHEN – „Es ist eine Schande, dass in seiner Heimatstadt Euskirchen nicht die Hütte brennt“, zeigte sich der Autor Armin Foxius enttäuscht. Nur wenige Besucher waren zum „Heinz Küpper“-Abend ins Alte Casino gekommen. Im Rahmen der Casinale 2011 diskutierten Foxius sowie Kabarettist Achim Konejung sowie der Autor und Filmemacher Werner Biermann über den Euskirchener Schriftsteller Küpper und dessen Buch „Der Zaungast“. mehr »

Report K; Dienstag, 11. Oktober 2011

Von foxius.de am Dienstag, 11. Oktober 2011

Neues Hörbuch „Hürens!“ mit kölschen Alltagsgeschichten

Köln, 11.10.2011, 14:00 > Mit  „Hürens! Kölsche Geschichten“ erschien am 7. Oktober der neueste Beitrag in der Reihe „Kölsch aus erster Hand“. Die Geschichten vermitteln ungeschminkt und ehrlich den modernen Alltag der Bürger in der Sprache ihrer Heimat. mehr »

Rheinlesen 2011

Von foxius.de am Mittwoch, 7. September 2011

Auch in diesem Jahr wird Armin Foxius beim Literaturfest “Rheinlesen – Bücher, Autoren, Lesungen im Rheinauhafen“, das vom 9. bis 11. September stattfindet, auf dem Stand des Dabbelju-Verlags vertreten sein. Rheinlesen-Besucher sind eingeladen, sich einen Kurzfilm mit Rheinaufnahmen unterlegt mit den beiden Gedichten “Wellen” und “Ponton” aus dem Band “Vater Rhein. Ach, Alter.” anzusehen. Das Video kann hier bereits angesehen werden:

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

Impressionen Rheinlesen 2010

Von foxius.de am Montag, 6. September 2010

Rheinlesen 2010

Von foxius.de am Mittwoch, 11. August 2010


Armin Foxius wird bei der Veranstaltung “Rheinlesen – Bücherboulevard im Rheinauhafen” aus seinem neuen Gedichtsband “Vater Rhein. Ach, Alter.” lesen. Auch der Dabbelju-Verlag, in dem der Band erschienen ist, wird bei der Veranstaltung mit einem Stand vor Ort sein.

Armin Foxius
“Vater Rhein. Ach, Alter.”
Gedichte zum Fluss
Goldschmiede im Rheinauhafen
Sonntag, 05.09.2010
16 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen auf rheinlesen-koeln.de

Kölnische Rundschau; Donnerstag, 13. Mai 2010

Von foxius.de am Donnerstag, 13. Mai 2010

“Wacher Witz und feine Ironie”

“Wenn der Fluss
bis zur Fahrrinne
absinkt, zeigt er
rechts und links
Mondlanschaft wie
Jules Verne sie dachte.
Grüße der Alpen aus Stein,
aus den seitlichen Mittelgebirgen,
gewälzt,
in reißerischen Zeiten.
Schrott und Müll,
schon rundgeschliffen.
Ölplacken
der letzten Wochen.” mehr »

Impressionen Buchpräsentation “Vater Rhein. Ach, Alter.”

Von foxius.de am Donnerstag, 13. Mai 2010

Am 11. Mai 2010 präsentierte Armin Foxius sein neues Buch “Vater Rhein. Ach, Alter” im Kölner studio dumont.

Sechzig

Von foxius.de am Dienstag, 31. März 2009

Report K; Montag, 10. März 2008

Von foxius.de am Montag, 10. März 2008

Kölsche Texte in neuer Orthografie: “Et hät noch immer god gegange”

Köln, 10.3.2008, 22:15 Uhr > Bei der Akademie för uns kölsche Sproch ist man glücklich jetzt über ein Buch mit Texten zu verfügen, die nach der neuen Orthografie geschrieben sind. Und vor allem einheitlich, denn das war bisher die größte Problematik im Schriftkölschen. Wer jetzt aber glaubt ein langweiliges Lesebuch vor sich zu haben, der irrt und kennt die kölsche Sprache nicht. Aldi-Talk auf Kölsch mit bestem Denglisch, “Barackedaggel” die den “Hellige Mann” beißen und die dann noch mit dem herrlichen “Kosenamen” “mopsgedaggelte Haseterrier” versehen werden. Heute wurde aus der Anthologie “Et hät noch immer god gegange” im Mediapark vorgelesen. mehr »